/images/menu-icons/company/company-or.svg Referenzen /images/empty.png

Erfolgsgeschichten über Kunden mit zukunftsstarken Lösungen

Die Oehm und Rehbein GmbH ist als Hersteller und Softwareentwickler seit 1991 im Bereich der digitalen Röntgentechnik sowie auf dem Gebiet Bildmanagement aktiv. Bereits in über 90 Ländern werden die hauseigenen Lösungen erfolgreich eingesetzt (Stand 5/2018).

Jeder Kunde ist anders, jede Lösung individuell und jeder Auftrag eine angenehme Herausforderung, der wir uns gerne stellen. All unsere Projekten gestalten wir mit unternehmerischer Weitsicht flexibel, zukunftsweisend und qualitätsbewusst.


 

Referenzen aus der Humanmedizin

Amadeo Z in der Orthopädie am Tauentzien, Frank Mathias Meinikheim & Dr. med. Matthias Reiche, Berlin
Das voll motorisierte Allroundgerät kommt beim Röntgen des gesamten Skeletts zum Einsatz. Aufnahmen des ganzen Beines und der Wirbelsäule sind somit auch ohne Umstände möglich. „Mir gefällt besonders das Image stitching, auch Ganzbeinaufnahme genannt“, betont Herr Meinikheim, „Der Patient wird im Stehen geröntgt und man kann die Beinachse komplett betrachten. Das macht kaum noch jemand heutzutage." mehr...

Amadeo R-DR in der orthopädischen Gemeinschaftspraxis am Ludwigplatz, Karlsruhe
Dr. med. Marcus Trauschel, als Vertreter der orthopädischen Gemeinschaftspraxis am Ludwigsplatz: "Neben einer sehr guten Bildqualität und einem einfachen Handling der Konsolensoftware waren die guten Serviceerfahrungen mit Oehm und Rehbein Hauptgrund der Entscheidung für das System. Die neue Anlage verfügt über zwei feste und einen mobilen Detektor mit sehr hoher Auflösung ... ." mehr...

Direkt-digitales Röntgen mit Amadeo S-DR im Rückenzentrum Berlin
Professor Woiciechowsky schätzt er die unkomplizierte Verfügbarkeit der Bilder: „Für mich ist wichtig, dass die Bilder auch mobil abrufbar sind, d. h. wenn ich im Krankenhaus bin, kann ich über eine VPN-Leitung Zugang zum PACS-Server erlangen und mir dann Bilder anschauen bzw. downloaden.“ Und wenn es an der Anlage mal etwas zu beheben gab: „Aus meiner Sicht funktionieren Fernwartung und Support gut. Alle von uns gestellten Anfragen konnten zeitnah bearbeitet und Probleme gelöst werden“, zeigt sich Professor Woiciechowsky zufrieden. mehr...

Amadeo S-DR bei Dr. Marc-Reimer Vogelsang, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Lübeck
„Für ein Schwenkbügelsystem sprachen mehrere Gründe. Da Buckytisch und Wandstativ nicht erforderlich sind, ist eine raumsparende Installation möglich. Zudem bietet die Anlage eine sehr gute Handhabung und Flexibilität für verschiedenste Aufnahmetechniken. ... Nun ist der Arbeitsablauf durch das DR-System erheblich verkürzt, damit steht die Röntgenassistentin auch für andere Aufgaben zur Verfügung“ mehr...

Amadeo S-DR bei Dr. Claus Lang, Chirurgisch-unfallchirurgischen Praxis in Öhringen
„Im Vergleich zum analogen Röntgen habe ich nun einen besseren und schnelleren Arbeitsablauf und eine schnelle Vervielfältigungsmöglichkeit. Außerdem entsteht durch die Archivierung kein Platzproblem mehr. Der gesamte Arbeitsablauf in der Bilderstellung ist wesentlich vereinfacht und gleichzeitig wesentlich schneller. Die Bildbefundung und Archivierung ist mit der Software einfach und unproblematisch.“ mehr...

Amadeo S-DR bei Dr. Jose Y. Chua, Jr., Jecson Medical Center in Tarlac City, Philippinen
„Die  Erwartungen an das neue System bezüglich Effizienz und besserer Bildqualität haben sich voll und ganz erfüllt. Als große Vorteile gegenüber der CR-Technik sehe ich den verbesserten Arbeitsablauf und den geringen Wartungsaufwand der Anlage. Die Zeit, in der die Anlage aufgrund von Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung steht, ist minimal.“ mehr...

Medici-Aufrüst-Set für die Praxis für Orthopädie Dr. Torsten Jäschke in Bad Doberan bei Rostock
"Die Vorteile sind offensichtlich: Unsere Arbeitsabläufe haben sich optimiert. Durch die digitale Bildübertragung und Abspeicherung der Röntgenaufnahmen reduzieren wir im Vergleich zur konventionellen Bildentwicklung die Arbeitszeit bis zur Bilddarstellung wesentlich. ... Es müssen keine Röntgenbilder gesucht und durch die Praxis getragen werden. Die Bildqualität ist wirklich optimal und  in der Regel ist keine Nachbearbeitung notwendig.“ mehr...

Digitale Bildmanagement-Lösung dicomPACS® bei Dr. med. Andreas Bollkämper im Röntgeninstitut Schloßgarten, Hamburg
"Mit Oehm und Rehbein haben wir nun einen Partner auf Augenhöhe für digitales Bildmanagement gefunden, der mit seiner Softwarelösung all unsere Anforderungen an ein modernes, kostensparendes Arbeiten mit konstanter und exzellenter Bildqualität erfüllt. ... Oehm und Rehbein ist zudem der stets kompetente Support bei Fragen oder Problemen durch die Mitarbeiter.  Weiterentwicklungen ... laufen vielfältig und erfolgreich. Wir würden uns jederzeit wieder für Oehm und Rehbein entscheiden." mehr...

Digitale Bildmanagement-Lösung dicomPACS® in der Warnow-Klinik Bützow, Geschäftsführer Thomas Blum
„Mit dem Einsatz der Oehm und Rehbein Röntgenlösung dicomPACS® können wir unseren Patienten nun einen optimalen Service bieten. Wir setzen das Bildverarbeitungssystem in unserer Röntgenabteilung stationär ein, im OP und auf der Intensivstation zusammen mit unserem mobilen Röntgensystem. Durch die neue Technologie sind wir in der Lage, mit minimaler Strahlenbelastung zu arbeiten, ... und können dank der zahlreichen Funktionalitäten von dicomPACS® optimal und kurzfristig befunden." mehr...

Digitale Bildmanagement-Lösung dicomPACS® in der Klinik „Feldman Foot and Ankle Specialists” in Calgary, Alberta Kanada, Dr. Ziv Feldman 
"Die Vorteile, die die Arbeit mit der Bildmanagementlösung von Oehm und Rehbein in der Podologie bietet, sind geradezu revolutionär. Noch direkt am Patienten können wir unter anderem in Sekunden Winkelmess- und Spezialfunktionen nutzen. dicomPACS® überzeugt einfach durch professionelles Bildmanagement." mehr...

Upper Cervical (NUCCA) und Standard Chiropractic Tools bei Dr. Jeffrey N. Scholten in der „The Vital PostureTM Clinic“ in Calgary, Kanada
„Es hat mich sehr beeindruckt, dass sich die Software aus dem Hause Oehm und Rehbein zu einem vollständigen Analysewerkzeug für alle diagnostischen Bildanforderungen (auch für MRI oder CT Bilder) entwickelt hat. Das System der Software ist modular und so viel mehr als einfach nur ein anderes Analysewerkzeug. Es unterstützt meinen Arbeitsablauf und macht ihn einfacher." mehr...

Digitale Bildmanagement-Lösung dicomPACS® im Krankenhaus Jekabpil, Dr. Igors Malikovs und Dr. Ivars Zvidris, Lettland
"Am meisten profitieren wir von der im PACS und RIS integrierten DICOM-Worklist. Jetzt können wir von all unseren drei Anmeldungen Untersuchungsaufträge an das jeweilige Diagnosegerät senden. Das geht schnell und einfach. So vermeiden wir viele Fehler, die vor der Umstellung vorgekommen sind. Außerdem sparen wir Kosten, da wir keine Bilder mehr ausdrucken müssen. Wir haben nun nur noch 10% des Druckaufkommens der Vergangenheit." mehr...

Digitale Bildmanagement-Lösung dicomPACS® in der Orthopädischen Praxis in Eichstädt, Dr. med. Stephan Grunert 
"Dank der seriösen und professionellen Beratung, Installation der Firma Oehm und Rehbein aus Rostock, gab es keine Probleme während der Installation und nach der Einführung im Praxisbetrieb. ... Unsere orthopädische Arztpraxis ist mit der Realisierung und dem Service sehr zufrieden und hat die großen Vorteile des digitalen Röntgens und der phantastischen Spracherkennung zu schätzen gelernt.” mehr...

Digitale Bildmanagement-Lösung dicomPACS® in der Orthopädische Gemeinschaftspraxis Dred. med. Radke · Klein · Noe · Kettler, München
"Nach langem Vergleichen verschiedener Systeme entschied sich unsere orthopädische Gemeinschaftspraxis im Oktober 1998 zur Einführung des PACS-Systems der Firma  Oehm und Rehbein mit der Möglichkeit des digitalen Röntgens und der kompletten digitalen Befundung inkl. Dokumentation. Die gesamte Installation inkl. der Schulung nahm lediglich 2 ½ Tage in Anspruch und wurde während des normalen Praxisbetriebes durchgeführt.” mehr...

Referenzen aus der maritimen Wirtschaft

Leonardo DR mini auf der MS Midnatsol,  norwegisches Schifffahrtsunternehmen Hurtigruten ASA
Mit dem digitalen, portablen Röntgensystem Leonardo DR mini an Bord garantiert Hurtigruten ASA allen Passagieren und Crew-Mitgliedern höchste medizinische Versorgungsqualität für Röntgenuntersuchungen. Dank dem platzsparenden Röntgensystem wird innerhalb kurzer Zeit ein Röntgenbild erstellt und anschließend bei Bedarf  an einen Radiologen oder Facharzt des Vertrauens an Land geschickt. So kann zeitnah eine sichere Diagnose gestellt werden und die Ärzte an Bord wissen, wie sie weiter verfahren können. mehr...

Amadeo M-AX im Bordhospital des Kreuzfahrtschiffes MSC Preziosa der Kreuzfahrtgesellschaft MSC 
Francesca Russo vom Medizinischen Dienst der MSC Kreuzfahrten: "Wir nutzen das System, um sowohl Passagieren als auch Crew-Mitgliedern im Notfall die bestmögliche medizinische Röntgenversorgung zukommen zu lassen. Die einfache Bedienung des Systems und der integrierten Akquisitions- und Befundsoftware von Oehm und Rehbein machen es auch radiologisch weniger geschultem Personal leicht, optimale Röntgenbilder zu erstellen." mehr...

OR-Röntgensysteme bei Hilfsorganisationen/NGOs und im Homecare-Bereich

Digitales Röntgensystem Amadeo M-DRw auf humanitärer Mission im Kongo
In Brazzaville, der Hauptstadt der Republik Kongo, erhalten die Menschen seit 2015 medizinische Versorgung in einem mobilen Krankenhaus. Das Krankenhaus ist mit modernsten medizinischen Systemen ausgestattet. Bei Röntgenuntersuchungen wird die Komplettlösung Amadeo M-DRw verwendet. mehr...

Amadeo M-DR für drei Erstaufnahmelager in Mecklenburg-Vorpommern
Die Oehm und Rehbein GmbH stattete drei Erstaufnahmelager in Mecklenburg-Vorpommern mit mobilen Röntgengeräten aus. Auf Anfragen des Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales und des Ministeriums für Inneres und Sport wurde je ein komplettes voll digitales Röntgensystem bereitgestellt und unterstützte damit das medizinische Personal der Uniklinik Rostock und der Helios Klinik Schwerin vor Ort. mehr...

Referenzen aus der Veterinärmedizin

Amadeo V-DR in der Fachtierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Fischer-Wackes und Dr. Wackes in Gundelfingen
„Vor der Anschaffung des neuen Röntgensystems haben wir uns die letzten Jahre im Kollegenkreis umgehört und da wurden uns von verschiedenen Seiten Lösungen von Oehm und Rehbein empfohlen“, erläutert Dr. Jörg Wackes. „Beim direkt-digitalen Röntgen mit Detektor ist der Arbeitsablauf deutlich zügiger. Die Bildqualität ist sehr gut im Gesamtbild. Bildbearbeitung und Bildgewichtung sind möglich und sinnvoll, ...“ mehr...

Röntgenkomplettsystem Amadeo V-DR im Hamburger Kompetenzzentrum Kleintiermedizin, Dr. med. vet. Valeska Furck
"Besonders begeistert uns der Workflow in der Bilderstellung. Das Röntgenbild steht direkt nach dem Röntgen innerhalb weniger Sekunden zur Ansicht zur Verfügung und wir können es betrachten und befunden. Der Zeitverlust durch Entwicklung oder Auslesen entfällt.“  mehr...

Medici DR-System in der tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dipl. vet. med. Barbara Richter und Dr. med. vet. Tido Winkler, Rostock
„Neben der deutlichen Verbesserung des Workflows ... hat uns vor allen Dingen die Kompatibilität des  Praxismanagementsoftware Easyvet überzeugt“, betont Dr. Tido Winkler. Die digitalen Röntgenbilder werden in dem Bildmanagementsystem (PACS) weitergegeben. „Ich kann zum Beispiel die Karteikarte des Patienten in Easyvet aufrufen, mir daneben die digitalen Röntgenbilder aus dem dicomPACS®vet-System ansehen und Ergänzungen vornehmen“ mehr...

Medici DR-System in der Tierklinik Dierenziekenhuis, Kevin van Gaalen, Tierarzt/Praxismanager, Haarlem/Niederlande 
„Das Medici-DR-System ist aus unserer Sicht eine professionelle Röntgenlösung, die uns bei unserer täglichen Arbeit hilft, schnell eindeutige Befunde für nötige Weiterbehandlungen zu stellen. Mit dem digitalen Nachrüstset hatten wir gleich mehrere komplizierte Aufnahmen zu röntgen und sind von den Bildern, der Benutzerfreundlichkeit des Systems und der Möglichkeit, in kurzer Zeit qualitativ hochwertigste Röntgenaufnahmen zu erstellen, einfach nur begeistert.“ mehr...

Medici DR-System in der im Central Nova Animal Hospital, Dr. Penny Richards, Truro, Kanada 
„Die Benutzerfreundlichkeit des Systems mit der intuitiven Bedienung, die qualitativ sehr hochwertigen Röntgenbilder und die Kompatibilität mit unserem Praxisverwaltungssystem Impromed Infinity waren letztlich ausschlaggebend für den Kauf. Außerdem hat uns die Vermessungsfunktion TTA mit der Auswahl verschiedener Vorlagegrößen überzeugt. Dieses Werkzeug hilft uns enorm bei der Planung unserer TTA Behandlungen, für die wir in dieser Region sehr bekannt sind.“ mehr...

Medici DR-System in der Tierklinik Elversberg, Dr. Alexander Pack und Dr. Karl Scherer
„Die intuitive Bedienung über den Touchscreen-Monitor überzeugte uns von Anfang an. Hierüber können wir die gesamte Röntgenanlage steuern. Die Funktionen sind sehr übersichtlich gestaltet und mühelos zu bedienen. Der einfache Versand von Röntgenbildern per E-Mail an Kollegen war ein weiteres Kriterium für uns. Nicht zuletzt hat uns das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Anlage auf Anhieb überzeugt..“ mehr...

Medici DR-System in der Klinik für Kleintiere in Wasbek, Dr. Johannes Frahm
„Jetzt liegt das Bild in Sekundenschnelle vor, ist sofort zu befunden und in jedem Behandlungszimmer einzusehen. ... Durch die Nachrüstung konnte das vorhandene hochwertige Röntgengerät der Firma Sedecal in das neue direkt-digitale System integriert werden. Umbauten waren nicht notwendig, da die Rasterschublade einfach durch den eingebauten Detektor ersetzt wurde.“ mehr...

Medici DR-System in der Dierenkliniek Kerkelanden, Tierarzt Dr. Erik Schurer, Hilversum, Niederlande
„Dank des digitalen Bildmanagements können wir sehr einfach mit externen Spezialisten über besondere Fälle kommunizieren“, berichtet Tierarzt Dr. Erik Schurer. „Wir haben auch schon viel Lob von Zuweisern bekommen. So schwärmt die niederländische Röntgenkoryphäe Pim Wolvekamp des Öfteren von der Bildqualität unserer Röntgenbilder“ mehr...

Medici DR-System im Labor der Universität für Biowissenschaften in Lublin, Polen, Dr. Renata Komsta, leitende Tierärztin des Labors für Radiologie und Sonographie
„Im Vergleich zur analogen Technologie verkürzt das neue digitale Medici-System die Bildakquisitionszeit erheblich. Wir sind hoch zufrieden mit der Akquisitionssoftware, die sehr intuitiv zu benutzen ist. Es ist sehr einfach, eine Röntgenuntersuchung zu planen und durchzuführen. Außerdem vereinfacht die Anatomie-basierende Software die Auswahl der richtigen Belichtungswerte und, falls einmal nötig, lassen sich die Werte mit einigen wenigen Klicks anpassen.“ mehr...

Leonardo DR mini in der Pferdeklinik Bieberstein, Cham
In der Pferdeklinik Bieberstein wird sich unter der Leitung von Dr. Stefan von Bieberstein bereits seit 17 Jahren um die Erkrankungen von Pferden gekümmert: „Die portable Lösung hat alles, was meine Kollegen und ich für einen fehlerfreien und schnellen Arbeitsablauf benötigen. Durch den kabellosen Detektor gibt es keine störenden Kabel mehr, der Koffer ist leicht und handlich und besteht aus nur wenigen Einzelteilen.“ mehr...

Leonardo DR mini beim Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie Dr. Lutz aus Aschheim
"Die tragbare digitale Röntgenkofferlösung Leonardo DRw mini von Oehm und Rehbein ist ein unverzichtbarer Begleiter bei meiner täglichen Arbeit geworden.“ Als öffentlich bestellter Pferdewertgutachter führt der Experte zudem regelmäßig Ankaufsuntersuchungen durch. Dr. Lutz bestätigt, dass Pferdebesitzer nach Abschluss der Untersuchung hier gerne die Möglichkeit der integrierten Erstellung einer Patienten-CD in Anspruch nehmen. mehr...

dicomPACS®vet in der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Dr. med. vet. Andrea Meyer-Lindenberg
Neben den vielen vorteilhaften Funktionalitäten, die dicomPACS®vet auszeichnen, benennt Prof. Dr. med. vet. Andrea Meyer-Lindenberg als weiteres Entscheidungskriterium für das Bildmanagement den stets kompetenten und zeitnahen Support bei Fragen, Hinweisen und Problemen durch das Oehm und Rehbein-Team. mehr...

dicomPACS®vet in der Pferdeklinik Burg Müggenhausen, Dr. Thomas Weinberger
"Insgesamt können wir nur wiederholen, dass wir mit der Investition und der Umstellung sehr zufrieden sind. Die Software verfügt über die Option, in einem Befundmodul auf der Basis von Word gezielt einzelne Bilder zu befunden und diese Berichte direkt beim Patienten abzulegen. Diese Berichte können gezielt für die eigenen Wünsche vorbereitet und eingerichtet werden. Dadurch wurde die hausinterne und auch die externe Dokumentation deutlich verbessert." mehr...

dicomPACS®vet in der Pferdeklinik Sudenhof, Dr. Eberhard Mettenleiter,  Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde
"Das System ist klar und einfach strukturiert. Andere Nutzer bestätigten uns, dass das System fast problemlos läuft. Die erste Vorführung war überzeugend und die Anbindung an unsere Praxissoftware möglich. Wichtig war uns auch, dass eine Webserver-Lösung zum webbasierten  Bildversand vorhanden war. Das Preis-Leistungsverhältnis ist im Vergleich mit anderen Systemen überzeugend." mehr...

Digitale Röntgensysteme im Einsatz in der Material- und Qualitätsprüfung [NDT]

Perlenröntgen mit Medici DR-System in den Laboren der Gübelin Gem Lab Ltd. Luzern in der Schweiz und in Hongkong
Dr. Stefanos Karampelas: „Die von der Oehm und Rehbein GmbH für uns konzipierten Systeme kommen hauptsächlich zur Unterscheidung von Perlen in  Zucht- oder Kunstperle zum Einsatz. Unsere Firma suchte bereits seit fünf Jahren nach einer Lösung, um von Film auf digitales (Perlen)-Röntgen umzusteigen und fand in der Oehm und Rehbein GmbH den Anbieter, der für die Gübelin Gem Labs ein System entwickelte, das optimal an unsere Bedürfnisse angepasst ist." mehr...

Medici DR-System im Kulturhistorischen Museum Rostock - Rettung einer Ikone der Klassischen Moderne
2015: Feinste Haarrisse am Hals eines Torsos im Kulturhistorischen Museum Rostock beunruhigten die Kunsthistorikerin, Dr. Susanne Fiedler, und die Restauratorin, Brigitte Reichel, seit geraumer Zeit. Das ausdrucksstarke Relikt einer Plastik des deutschen Künstlers Wilhelm Lehmbruck (1881 – 1919) ist ein Steinguss. Niemand konnte sagen, ob es im Inneren eine Armierung, eine Stahlbewehrung, gab. Bei kleinsten Erschütterungen und Bewegungen drohte ein Abbruch des Kopfes. Mit Hilfe eines tragbaren Röntgengerätes wurde das Kunstwerk vor Ort durchleuchtet. Dabei zeigte sich: Der Torso enthält eine Armierung. Eine akute Gefährdung dieses Rostocker Kunstwerkes von Weltbedeutung besteht also nicht.

Referenzen aus dem Security-Bereich

Leonardo DR mini bei vietnamesischer Polizei im Einsatz

Leonardo DR mini bei vietnamesischer Polizei im Einsatz
Das Ministerium für Öffentliche Sicherheit in Vietnam war auf der Suche  nach einer  tragbaren, unkomplizierten Lösung, mit der die vietnamesische Polizei nach Bomben, Drogen und anderen verdächtigen Objekten suchen kann. Oehm und Rehbein stattete die Sicherheitsbeamten in mehreren Provinzen mit 19 Röntgenkoffersystemen Leonardo DR mini sowie den entsprechenden Röntgengeneratoren aus. Die handlichen und robusten Röntgenkoffer, ummantelt von stoßabsorbierendem und schmutzabweisendem Silikon-Kunststoff, finden nun ihren Einsatz im Dienste der Sicherheit.

OK