/images/menu-icons/produkte/PACS-vet-Ikon.svg Digitales Röntgen für die Veterinärmedizin /images/empty.png

Digitales Röntgen - Einfacher Wechsel für mehr Effizienz in Tierarztpraxis und Tierklinik

Hochauflösende digitale Röntgenbilder bei reduzierter Strahlenbelastung

Das digitale Röntgen in der Tiermedizin bietet im Vergleich zur analogen Bilderzeugung eine sowohl umweltbewusste als auch qualitativ hochwertige Alternative. Digitale und analoge Röntgensysteme unterscheiden sich nur hinsichtlich der Bilderzeugung und der Bilddarstellung. Für das digitale Röntgenbild gelten die gleichen Gesetzmäßigkeiten wie im konventionellen Röntgen. Anstelle der gewohnten Filmbetrachtung am Leuchtkastens sind für das digitale Röntgen nun ein PC und ein Befundmonitor erforderlich. Das heißt für den Tiermediziner, dass nach der Umstellung auf ein digitales Röntgensystem keine große Veränderung des Arbeitsablaufes erfolgen muss. 

Die erstellten Röntgenbilder lassen sich einfach per E-Mail versenden, um z. B. eine Zweitmeinung einzuholen. Auch der Service für die Patientenbesitzer wird zusätzlich erhöht, indem die Aufnahmen auf CD mitgegeben werden können.

Sie wollen noch nicht in ein neues Röntgengerät investieren? Das ist kein Problem: Ein digitales Röntgensystem baut auf Ihrer vorhandenen konventionellen Röntgenanlage auf, die nur um einen Röntgendetektor und einen Befundmonitor ergänzt werden muss. Es kann weiterhin das bestehendes Röntgen-Equipment verwendet werden und Sie und Ihre vierbeinigen Patienten profitieren zukünftig von der ausgezeichneten Qualität digitaler Röntgenbilder. 

 

 

Lohnt sich die Investition in ein digitales Röntgengerät bzw. Röntgensystem für Tiermediziner?

Kostenfaktor Digitales Röntgen

Investitionen in modernste Medizintechnik amortisieren sich in der Tiermedizin oft schneller als erwartet. Kunden beurteilen digitales Röntgen als Qualitätsverbesserung und sind daher auch bereit, für die digitale Röntgenaufnahme etwas mehr Geld auszugeben. 

Durch die Möglichkeit der Auftragserstellung aus dem tierärztlichen Verwaltungssystem heraus entfällt beim digitalen Röntgen Verwaltungsaufwand. Mit nur einem Klick haben Sie sofortigen Zugriff auf die Patientendaten, um einen Röntgenauftrag zu erstellen oder Archivbilder zu laden. Die Weitergabe auf Datenträgern ist einfach und kostengünstig. Die digitale Alternative erweist sich somit - bei entsprechender Auslastung - auf lange Sicht rentabler als die Analogtechnik.

Digitales Röntgen & digitale bildgebende Diagnostik ist heute ein wichtiger Bestandteil jeder modernen Tierarztpraxis sowie Tier- und Pferdeklinik. 

Gegenwärtig haben sich zwei unterschiedliche digitale Röntgensysteme bewährt: DR (Direktradiographie)-Systeme und CR-Systeme:

 

Digitales Röntgen mit DR (Direktradiographie)-Systemen

Bei der digitalen Direktradiographie (DR) entstehen qualitativ ausgezeichnete Bilder. Als Bildempfänger werden sogenannte Flachdetektoren verwendet, die aus sehr kleinen Bildelementen (Pixeln) bestehen. Diese Detektoren wandeln Röntgenstrahlung in elektrische Ladung um. Da sie direkt mit einem Computer verbunden sind, wird das fertige Bild unmittelbar nach dem Auftreffen der Röntgenstrahlen auf dem Computermonitor angezeigt. Mit einem direktdigitalen Röntgensystem ergeben sich auch Vorteile in puncto Umweltschutz. Der Einsatz von Chemikalien für die Entwicklung der Bilder entfällt. Ein weiteres Argument, das auch beim Patientenbesitzer gut ankommt, ist die reduzierte Strahlendosis. Die im Vergleich zu einem Speicherfoliensystem höheren Anschaffungskosten werden durch den Wegfall von Wartungskosten kompensiert. 

Digitales Roentgen DR Tiermedizin Veterinaermedizin

DR-Systeme erlauben die Weiterverwendung der vorhandenen konventionellen Röntgenanlage. Bei der Umrüstung ist kein Umbau des Röntgengerätes bzw. der Röntgenanlage erforderlich. Durch die automatische Detektion der Röntgenstrahlung AED (Auto Exposure Detection) ist kein Eingriff in die Röntgenanlage sowie keine Anpassung des Systems oder der Kabelverbindungen notwendig. Die Röntgendetektoren im kompatiblen Format (35 x 43 cm) passen genau in die Buckylade Ihrer bestehenden Röntgenanlage. Direktradiographiesysteme bewähren sich durch die sehr hohe Geschwindigkeit bei der Bilderstellung.

 

 Wählen Sie Ihr digitales Röntgensystem (DR) aus unserem umfangreichen Produktportfolio: 

Amadeo V

Amadeo V-Systeme: Digitales Röntgen mit Röntgenkomplettsysteme mit Patientenlagerungstisch mit schwimmender Tischplatte
Das Amadeo V-System wurde speziell für die Bedürfnisse in der Veterinärpraxis konzipiert und umfasst alle notwendigen Komponenten und Funktionen für das digitale Röntgen ohne Kassetten – wie Patientenlagerungstisch mit schwimmender Tischplatte, 3-Phasen-Röntgengenerator, PC, Monitor und die dicomPACS®DX-R Akquisitions- und Befundsoftware.

 

Medici vet kabellgebunden

Medici DR-Systeme: Detektor-Nachrüst-Set (DR) für Ihre vorhandene Röntgenanlage
Als fortschrittliche Tierärztin oder Tierarzt möchten Sie Ihre Röntgenbilder zukünftig digital erstellen? Sie möchten die existierende Röntgenanlage mit einem Röntgendetektor-System erweitern und suchen ein komplettes, einfach zu installierendes und zu bedienendes Nachrüstset? Verschiedene Fabrikate und Größen von Röntgendetektoren des Medici-Systems ermöglichen eine individuelle Konfiguration der Anlage.

 

Digitales Röntgen mit Leonardo mini Koffer für die Tiermedzin

Leonardo DR mini: Portables digitales Röntgensystem im handlichen Koffer für mobile Einsätze in Stall & Klinik
Klein, leicht und funktionell – so präsentiert sich der wohlproportionierte, formschöne Leonardo DR mini. Mit seinen 9,5 kg ist der Leonardo DR mini weltweit einer der leichtesten Röntgenkoffer. Er findet seine Anwendung sowohl stationär als auch ambulant bei mobilen Tierarztpraxen, Pferde – und Gemischtkliniken, aber auch in universitären Einrichtungen.

 

Leonardo nano vet

Leonardo DR nano: Sehr leichtes, tragbares Röntgensystem für digitales Röntgen im Rucksack
Das Leonardo DR nano besteht aus nur zwei Komponenten, einem kabellosen Röntgendetektor und einem Tablet-PC/Notebook. Mit ca. 8 kg (komplett gepackt; Tasche inkl. Notebook, Zubehör und Röntgendetektor) ist das System eine der weltweit leichtesten tragbaren Röntgenlösungen.

 

Digitales Röntgen mit Speicherfolien-Systemen für Tierarztpraxis und Tierklinik

Für das Röntgen mit einem Speicherfoliensystem wird anstelle der normalen Filmkassette eine in Form und Größe identische Speicherfolienkassette verwendet. Nach dem gewohnten Röntgenvorgang wird diese Kassette in das Speicherfoliengerät eingelegt und in kurzer Zeit ausgelesen.

Digitales Roentgen CR Tiermedizin

Die dabei entstandenen digitalen Bilddaten werden gespeichert und können Sekunden später am Befundmonitor betrachtet werden. Speicherfolien-Systeme sind ein preiswerter Einstieg in das digitale Röntgen, beispielsweise für die kleine Tierarztpraxis oder als Zweitgerät in der Tierklink, und amortisieren sich in kurzer Zeit. Eine Umrüstung der Röntgenanlage in der ist nicht erforderlich. Mit diesem Verfahren werden hochwertige Bilder erzeugt.

 

Wählen Sie aus unseren Divario-Produkten Ihr CR-System für kostengünstiges digitales Röntgen:

Divario T2

Divario CR-T2: Kompaktes, sehr schnelles Tischgerät für Standard-Röntgenuntersuchungen in der Tiermedizin
Das Divario CR-T2 ist ein CR-Tischsystem (Speicherfolien-Auslesesystem) für das digitales Röntgen in der Tiermedizin mit einer maximalen Verarbeitungskapazität von 73 Kassetten pro Stunde. Im Hochgeschwindigkeitsmodus (5 Pixel/mm) wird der Durchsatz gegenüber bisherigen CR-Systemen um fast 70% erhöht. 

Divario Tm

Divario CR-Tm: Kompaktes, sehr schnelles Tischgerät für hochauflösende Bilder bis 50 μm Pixelgröße - optimal für kleine Tierarztpraxen und Tierkliniken
Das Divario CR-Tm ist ein CR-Tischsystem mit einer maximalen Verarbeitungskapazität von 73 Kassetten pro Stunde. Die Divario CR-Tm-Version liefert zusätzlich hochauflösende Bilder bis zu 50 µm Pixelgröße. Das erleichtert die Auswertung der Röntgenaufnahmen z. B. von Katzen- oder Hundepfoten enorm. Mögliche Veränderungen oder Verletzungen lassen sich aufgrund der sehr hohen Auflösung von bis zu 6 lp/mm deutlich besser diagnostizieren.

 

Divario Softwarepaket

Divario CR-Softwarepaket: Akquisitions- und Befundsoftware für CR-Systeme
dicomPACS®DX-R ist eine professionelle Akquisitionssoftware für Röntgenbilder von CR-Geräten (Speicherfolienlesegeräte) nahezu beliebiger Hersteller. Die Software übernimmt zusätzlich die komplette Steuerung von Röntgengeneratoren und Röntgenanlagen unterschiedlicher Anbieter und ermöglicht somit einen geordneten und optimalen Arbeitsablauf. Eine einfache und benutzerfreundliche Benutzeroberfläche mittels Touchscreen oder Maussteuerung runden das System ab.

Divario CR F Dental

Divario CR-F: Digitales Dentalsystem für die Tiermedizin
Das schnelle und kostengünstige Divario CR-F Dental-System liefert hochwertige digitale Zahn-Röntgenbilder. Das Gerät ist kompakt, erschwinglich und unterstützt die Gesamtproduktivität in Tierpraxis und Tierklinik. Der Dental Reader kombiniert elegantes Design mit einem leistungsstarken, einfach zu bedienendem System. Ein automatisches Einzugsfach für "push and go"-Funktionalität und eine vollständige Palette von wiederverwendbaren Bissflügel- und intraoralen Speicherfolien für eine einfache und schnelle Positionierung runden das Divario-System ab.

PACS - Picture Archiving and Communication Systems

Spezielle anwenderfreundliche Softwarelösungen, sogenannte "Picture Archiving and Communication Systems", kurz: PACS steuern und verwalten die Röntgenbilder von der Aufnahme, über die Befundung, die Archivierung bis hin zur Kommunikation.

Dabei sorgt die Software dafür, dass die Bilder schnell und unkompliziert verteilt und optimal betrachtet werden können. Die Systeme können je nach Hersteller viele flexible Zusatzlösungen wie ein elektronisches Fax, Dokumentenmanagement, OP-Dokumentation oder ein elektronisches Röntgenbuch beinhalten. Schnittstellen zu anderen Systemen wie 3D-Rekonstruktion, präoperative Planung, Spracherkennung oder Statistikmodule sind ebenso möglich.

 

PACS & Digitale Bildverarbeitung in der Tiermedizin

Röntgenbilder in digitaler Form bieten spezielle Möglichkeiten der Bildbetrachtung. So können beispielsweise Weichteile und Knochen mit einem Spezialfilter in ein und derselben Aufnahme sichtbar gemacht werden. Zahlreiche Annotationen erleichtern die Vermessung bei häufig auftretenden Diagnosen, zum Beispiel die Vermessungshilfen für TPLO, TTA, HD, Distraktionsindex, Herzvermessung nach Buchanan etc. 

Mit den Tools der Bildbearbeitung (beispielsweise Pfeile, Kreise oder Winkel) können die Aufnahmen auch Tierbesitzern anschaulich erklärt werden. Diese haben dadurch die Möglichkeit, die Diagnose und die entsprechende Behandlung nachzuvollziehen. 

Mit Hilfe von dicomPACS®vet von Oehm und Rehbein können Sie die papierfreie Tierarztpraxis Wirklichkeit werden lassen. Sämtliche Aufnahmen sowie jegliche Art von Dokumenten (Befunde, Heilungsverläufe, Faxe) werden mit dicomPACS®vet in einer digitalen Patientenakte hinterlegt und sind mit einem Mausklick sofort wieder verfügbar. Mit durchdachten Archiv- und Backup-Lösungen garantieren wir Ihnen einen schnellen Zugriff auf alle Daten unter höchsten Sicherheitsstandards entsprechend den in der Humanmedizin international gültigen Richtlinien. Die Software kann zudem problemlos in alle gängigen veterinärmedizinischen Praxis-Verwaltungssysteme integriert werden. Mehr Informationen zum PACS-System für Veterinärmediziner finden Sie hier.

 

Vorteile Digitales Röntgen auf einem Blick:

Schnell

Sofortiger Zugriff auf alle digitalen Patienteninformationen wie z.B. Röntgenbilder oder Dokumente in Tierpraxis und Tierklinik

Kostengünstig

Digitales Röntgen spart Zeit und Material

Keine Chemikalien

Die im konventionellen Bereich eingesetzten Chemikalien sind bezüglich gesundheitlicher und geruchsmäßiger Belastungen bedenklich

Kein Informationsverlust

Nicht auffindbare Röntgenbilder oder Karteikarten hören der Vergangenheit an

Platzeinsparung

Analoge Filmarchive rauben Platz und kosten sowohl Zeit als auch Geld

Einfache Kommunikation

Einfacher Informationsaustausch zum Einholen einer Zweitmeinung über das  Netzwerk oder Internet (z.B. DICOM-Cloud) oder Weitergabe der Röntgenbilder mittels Patienten-CD an den Tierbesitzer

Verbesserte Diagnostik

Optimale Bildqualität und Bildbearbeitungsmöglichkeiten

 

Einfache Anbindung & nahtlose Integration

Anbindung der Praxis-EDV

Über entsprechende Schnittstellen kann ein PACS in die jeweilige veterinärmedizinische Verwaltungssoftware integriert werden. Alle Informationen, die das Röntgen betreffen, werden automatisch in der elektronischen Patientenkartei gespeichert. Doppelerfassungen entfallen und es gehen keine Informationen verloren. 

 

Perfekt integriert

Bildgebende Geräte - wie Röntgen, Sonographie oder MRT – können in das bestehende Computernetzwerk integriert, auch Fax- und Brief-Dokumente digitalisiert zum Patienten abgelegt werden. Mit einer guten Softwarelösung können sofort alle Daten in Sekundenschnelle zur Verfügung stehen und darüber hinaus bei Bedarf leicht weitergegeben werden. Durch die optimale Integration und Vernetzung aller Informationen zum jeweiligen Patienten ist die durchgängige Dokumentation und Verfügbarkeit aller Daten auch über Jahre hinweg möglich.

 

Voraussetzungen

Bereits existierende Hardware kann fast ausnahmslos in das neue System eingebunden werden. Zusätzliche Komponenten wie Drucker etc.  können zu einem späteren Zeitpunkt erworben und dann ebenso in das Netzwerk integriert werden. Die speziellen Voraussetzungen für Server, Arbeitsstationen und Monitore sollten beim PACS-Anbieter erfragt werden.

 

OK