Die Oehm und Rehbein GmbH aus Rostock stellt interessierten Medizinern eine Online-Amortisationsberechnung für die Anschaffung von digitalen Röntgensystemen zur Verfügung.

Mit dieser Berechnung kann anhand realer Kostenfaktoren und der eigenen Ausgangssituation schnell und unkompliziert errechnet werden, wann sich die Investition in ein digitales System bezahlt macht.
Im Ergebnis werden auch mögliche Zusatzeinnahmen abgebildet.

Weitere Informationen und eine Beispielrechnung finden Sie hier. Starten Sie Ihre Berechnung. Nur zwei Eingaben genügen: die Anzahl der täglichen Aufnahmen und die Investitionskosten für das digitale Röntgen.

Ihre Fragen beantworten wir gern unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Das Amadeo C-DR ergänzt die Oehm und Rehbein Produktreihe der Amadeo Röntgensysteme für den stationären Bereich.
Das Herzstück des Amadeo C-DR ist das Deckenstativ. Dessen flexible Schienenlösung und seine einstellbaren Vorzugspositionen erlauben die Anpassung von Wandstativ und Patientenlagerungstisch an unterschiedlichste Bedürfnisse.
Das Amadeo C-DR wird in verschiedenen Varianten angeboten. Zum einen gibt es das Röntgensystem mit zwei fest in Wandstativ und Patiententisch eingebauten 17“x17“ Detektoren oder alternativ mit einem im Wandstativ integrierten 17“x17“ Detektor und einem kabellosen, mobilen 14“x17“ Panel, das im Tisch benutzt wird. Auf Wunsch ist auch eine Version mit drei Detektoren möglich.
Alle wichtigen Informationen zum Deckenstativ-Röntgensystem Amadeo C-DR finden Sie auf der Produktseite Amadeo Röntgensysteme (stationär) unserer Website. Die Produktbroschüre „Digitale Radiographie mit dem Deckenstativ-Röntgensystem Amadeo C“ steht ebenfalls online zur Verfügung.
Für Fragen erreichen Sie uns wie gewohnt unter +49 381 36 600 500 oder senden uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die XXII. Tagung über Pferdekrankheiten im Rahmen der EQUITANA findet vom 24.–25. März in Essen statt.

Aus dem Hause Oehm und Rehbein wird unser Senior Sales Manager Jan Oekler vor Ort sein und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Wir möchten Sie herzlich an den Oehm und Rehbein Stand 2B, Saal Brüssel im Kongress Center West einladen und freuen uns, Sie in Essen begrüßen zu dürfen.

Der ECR (European Congress of Radiology) findet vom 2.– 6. März 2017 in Wien statt.

Wir präsentieren unser gesamtes Produktportfolio und die Neuheiten für digitales Röntgen. Besuchen Sie uns an unserem Messestand X2/11 und erfahren Sie mehr über unsere mobilen und tragbaren Röntgengeräte und den innovativen Einsatz unserer DICOM-Cloud ORCA (Oehm und Rehbein Cloud Archiving).

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Wien.

Ihre Oehm und Rehbein GmbH

Im September 2016 wurde das Schiffshospital des MS Midnatsol mit dem digitalen, portablen Röntgensystem Leonardo DR mini und dem Röntgenstrahler Amadeo P , montiert an einem Wandarm, ausgestattet.
Die Midnatsol gehört zum Norwegischen Schifffahrtsunternehmen Hurtigruten ASA. Das 2003 in Dienst gestellte Schiff bietet 1000 Passagieren Platz und kann auf eine stolze Historie sowohl als Linien- als auch Hotelschiff zurückblicken. Seit Herbst dieses Jahres werden mit dem Schiff Expeditionsreisen in polare und subpolare Gebiete angeboten. Auf hoher See kann es immer wieder zu Situation kommen, die einer schnellen radiologischen Abklärung bedürfen. Mit dem digitalen, portablen Röntgensystem Leonardo DR mini an Bord garantiert Hurtigruten ASA allen Passagieren und Crew-Mitgliedern höchste medizinische Versorgungsqualität für Röntgenuntersuchungen. Dank dem platzsparenden Röntgensystem wird innerhalb kurzer Zeit ein Röntgenbild erstellt und anschließend bei Bedarf an einen Radiologen oder Facharzt des Vertrauens an Land geschickt. So kann zeitnah eine sichere Diagnose gestellt werden und die Ärzte an Bord wissen, wie sie weiter verfahren können.

Zum Jahresauftakt 2017 präsentiert die Rostocker Oehm und Rehbein GmbH die DICOM-Cloud für den medizinischen Bereich.

Mit ORCA (Oehm und Rehbein Cloud Archiving) besteht ab sofort die Möglichkeit, medizinische Bilder, Befunde und beliebige andere Dateien im Originalformat zu speichern, mit beliebigen Personengruppen zu teilen und über jedes Gerät mit Internetverbindung wieder aufzurufen.
Auf der ORCA-Homepage https://orca.de.com sind alle wichtigen Informationen und Unterlagen sowohl zur Registrierung als auch zu den ORCA-Funktionen und den Kosten aufgeführt.
Im ORCA-Produktvideo auf dem Oehm und Rehbein-YouTube-Kanal erfahren Sie alles zu den Verwendungsmöglichkeiten der Cloud-Lösung. Weiterhin werden Spezialfunktionen und Vorteile im medizinischen Arbeitsalltag detailliert erläutert. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte direkt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Vom 30. Januar – 2. Februar 2017 findet die Arab Health in Dubai statt.

Neben der Präsentation unserer Produktlinien und Neuheiten für digitales Röntgen möchten wir Ihnen eine weitere Produktentwicklung der Oehm und Rehbein GmbH vorstellen:
ORCA (Oehm und Rehbein Cloud Archiving) – die DICOM-Cloud für medizinische Bilder und Dokumente.

Wir möchten Sie herzlich an unseren Oehm und Rehbein Stand Z3.C58 in der Za'abeel Halle einladen und freuen uns, Sie in Dubai zu begrüßen.

Ihre Oehm und Rehbein GmbH

Das gesamte Oehm und Rehbein Team wünscht Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden und Geschäftsfreunde unterstützt die Oehm und Rehbein GmbH Projekte der Flüchtlingshilfe und der Stadtmission in Rostock.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr und freuen uns auf neue Herausforderungen in 2017.

Ihre Oehm und Rehbein GmbH

Vom 27. bis zum 29. November 2016 wird unser Senior Project Director Michael Rieger die RSNA (Radiological Society of North America) in Chicago besuchen.

Nutzen Sie die Chance für ein Treffen an Ihrem Stand oder auch an einem anderen Ort auf dem Messegelände.

Bitte senden Sie Ihren Terminvorschlag an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir sehen uns in Chicago.

Mit der eigenen XenOR Produktlinie erweitert Oehm und Rehbein das Angebot für kabelgebundene und kabellose Röntgendetektoren in verschiedenen Größen sowohl für die Humanmedizin als auch für den veterinärmedizinischen Bereich. 

Ein besonderes Markenzeichen der XenOR-Röntgendetektoren ist die künstlerische Gestaltung der Oberfläche: „The art of digital X-ray“. Der Rostocker Künstler Felix Fugenzahn hat vier Einlinienzeichnungen geschaffen, die sich exklusiv auf den verschiedenen Modellen der XenOR-Serie wiederfinden. Die Motive aus Natur, Sport und Architektur werden zukünftig die Oberflächen der XenOR-Detektoren aufwerten und vielleicht die eine oder andere Sammlerleidenschaft wecken. 

Weitere Informationen zu den verschiedenen Modellen können Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

OK