/images/menu-icons/produkte/ORCA-Logo-farbig.svg ORCA Archive /images/menu-icons/branchen/Maritime-Wirtschaft.svg

Cloud-Archivierung von medizinischen DICOM-Bildern und Dokumenten aus dem Bordhospital

Cloud-Lösungen haben sich weltweit vielfach bewährt. Sie ermöglichen es, die eigene IT-Infrastruktur zu vereinfachen und nur für die Kapazitäten zu bezahlen, welche tatsächlich genutzt werden (pay per use). Mehr und mehr Unternehmen nutzen diese Vorteile  und beziehen Dienstleistungen und Speicherplatz über eine „Wolke“ - als die das Internet oftmals dargestellt wird. Durch die immer höheren Bandbreiten, die für das Internet zur Verfügung stehen, ist es ein logischer Schritt immer mehr Dienste vom lokalen Rechner bzw. ganze Server-Infrastrukturen in diese Cloud zu verlagern. Die cloud-basierenden Anwendungen oder dort abgelegten Daten können also von überall aus, wo Internetzugriff besteht, genutzt werden. 

Mit ORCA (Oehm und Rehbein Cloud Archiving) ergeben sich viele Möglichkeiten, um den Arbeitsablauf an Bord eines Schiffes einfacher, kostengünstiger und fortschrittlicher zu gestalten. Für den Arzt auf hoher See ist die Kommunikation über das Internet eine nicht außer Acht zu lassende Chance, schnell eine Diagnose oder Zweitmeinung von Land einzuholen. 

ORCA ermöglicht es, medizinische Bilder und Dokumente unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards online zu archivieren. Darüber hinaus können Bilder und Befunde mit anderen Ärzten und Personengruppen geteilt werden. Der Speicherplatz kann individuell an die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden. 

ORCA Archive ermöglicht es, Bildmaterial direkt von den Modalitäten (digitales Röntgen, CT, MRT, Sonographie etc.) oder aus dem PACS in der Cloud zu archivieren. Diese Archivlösung wird unter anderem auch als zusätzliches Backup genutzt. Die Bilder in der Cloud können mit dem in ORCA integrierten browserbasierten Viewer (ORCA View) oder unserer Befundungssoftware dicomPACS® überall dort, wo Internetzugriff besteht, in voller Auflösung und Qualität (DICOM) betrachtet und befundet werden. Wenn ein anderes PACS vorhanden ist, besteht die Möglichkeit, die Bilder auf den jeweiligen Computer aus ORCA herunterzuladen, um diese im eigenen Viewer anzusehen.

Link

 

 

Vorteile und Merkmale der Cloudlösung ORCA

Schneller Start

Für das Arbeiten mit ORCA ist lediglich eine einfache Registrierung auf der Homepage www.orca.de.com erforderlich.

Keine initialen Investitionskosten

Es sind keine Investitionen für teure lokale Infrastruktur wie Server oder Software erforderlich. Die Abrechnung erfolgt ausschließlich über die Nutzung des Systems (Flatrate oder pay per use).

Skalierbarkeit

Der Speicherbedarf für ORCA kann jederzeit den Bedürfnissen angepasst werden.

Zugriff überall zu jeder Zeit

Der Zugriff auf die Bilder und Dokumente ist von nahezu jedem stationären oder mobilen Gerät mit Internetzugang gewährleistet.

Einfachheit

Die intuitive Bedienung macht Schulungen überflüssig. Bei Fragen hilft die online Hilfe weiter.

Keine Serviceverträge erforderlich

ORCA wird generell immer kostenfrei auf dem aktuellen Stand gehalten und gewartet.

Datensicherheit

ORCA gewährleistet immer eine automatische Datensicherung, basierend  auf sehr hohen Sicherheitsstandards. Schadsoftware oder Sicherheitsprobleme durch Hardwareverlust sind Themen von gestern.

Verfügbarkeit

ORCA zeichnet sich durch eine sehr hohe Verfügbarkeit aus. 

Zukunftsorientiert

ORCA archiviert die Daten in hochmodernen Rechenzentren. Die Servertechnik wird ständig aktualisiert.

Kommunikation

ORCA ist auch eine Plattform zur Kommunikation. Bilder und Dokumente können mit anderen Ärzten und Personengruppen unkompliziert geteilt werden.

Optimaler Arbeitsablauf

ORCA bietet mit vielen Funktionen und Einstellungen einen speziell auf die Zielgruppe abgestimmten Arbeitsablauf. 

Bildbetrachtung und Bildbearbeitung mit ORCA View

Der in ORCA enthaltene Viewer ORCA View ist plattformunabhängig und kann in jedem beliebigen Browser, auch auf mobilen Endgeräten, genutzt werden. Neben der Bildbetrachtung enthält er zahlreiche Möglichkeiten der Bearbeitung sowie diverse Messfunktionen. Weiterhin existieren strukturierte Vorlagen für die Befunderstellung. Um ORCA View zu nutzen, ist keinerlei Installation erforderlich.

Funktionsumfang des integrierten, browserbasierten Viewers [Auszug]

  • Einzeichnung von verschiedensten, mehrfarbigen Annotationen (Pfeile, Texte etc.)
  • Durchführung von Messungen (Strecke, Winkel etc.)
  • Erfassung von Befunden inkl. der Möglichkeit, verschiedene Befundvorlagen zu erstellen
  • Anhängen beliebiger Dokumente
  • Bildvergleich durch Wahl unterschiedlicher Raster
  • Drehen und Spiegeln von Bildern
  • Helligkeit/ Kontrast anpassen
  • Invertieren, Vergrößern/ Verkleinern
  • Vollbildmodus, Bild einpassen
  • PAN (verschieben von Bildern)
  • Scrollen durch Bildserien
  • Cine loop bei Multiframe Serien und CT/MRT
  • Export von Bildern und Dokumenten
  • Druck von Bildern und Dokumenten
  • Produktbroschüre ORCA - Die DICOM-Cloud für medizinische Bilder und Dokumente
    Mit ORCA besteht die Möglichkeit, medizinische Bilder und Dokumente unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards zentral zu archivieren und Bilder und Befunde online mit anderen Ärzten und Personengruppen zu teilen

  • Prospekt Intelligentes Notfall-Management für Luxusliner und Megayachten
    Mit digitalem Röntgen auf dem richtigen Kurs: Digitale Röntgensysteme von Oehm und Rehbein sind eine moderne und professionelle Lösung für einen vorbildlichen Notfallservice - überall dort, wo Arztpraxen und Krankenhäuser weit entfernt sind

Funktionsumfang zur Gestaltung des Arbeitsablaufes [Auszug]

  •  Bilder und Dokumente können aus jedem beliebigen PACS direkt im DICOM-Format an ORCA gesendet oder direkt über ORCA View importiert und archiviert werden.
  • Jedes bildgebende Untersuchungsgerät (digitales Röntgen, CT, MRT, Ultraschall etc.) kann die Bilder ebenfalls direkt im DICOM-Format an ORCA zur Archivierung senden.
  • Aufruf der Bilder über den ORCA internen Viewer im Internet.
  • Download der Bilder aus ORCA auf einen lokalen PC und Import in ein vorhandenes PACS.
  • Direkter Zugriff auf die ORCA-Datenbank aus unserem dicomPACS® Viewer ohne Umweg des vorherigen Herunterladens der Bilder.
OK