Der webbasierte Viewer für mobile Endgeräte oder PC‘s für mobilen Service und Notfallsituationen

Der webbasierte Viewer dicomPACS®MobileView zählt zu den zahlreichen Erweiterungsmodulen der Diagnostiksoftware dicomPACS®. Nahezu browser-unabhängig bietet er die Betrachtung von Bildmaterial auch außerhalb einer Klinik oder Praxis auf mobilen Endgeräten an. Der Arzt oder die Pflegekraft kann über eine Netzwerkverbindung weltweit auf sämtliches Bildmaterial über das dicomPACS® System zugreifen.

Der dicomPACS®MobileView Viewer bietet zusätzlich zur reinen Befundung von Bildern auch die Erfassung von Befundtexten und den Export dieser an. Ebenfalls können Dokumente angehängt und ausgetauscht werden. Es werden immer alle Befunde eines Patienten studienübergreifend angezeigt. Zum Export können einzelne Diagnosen eines Patienten ausgewählt und formatiert ausgegeben werden. 

Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele, Klinikärzte können bereits in der Rufbereitschaft erste Bewertungen mit Hilfe von dicomPACS®MobileView erstellen. Dies erspart dem Patienten viel Zeit und zusätzliche Wege. Aber auch während einer Visite kann mit einem mobilen Endgerät schon am Krankenbett gemeinsam mit dem Patienten oder Kollegen die weitere Behandlung besprochen werden.

 

 

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Hohe Flexibilität durch den Einsatz innerhalb verschiedener Internetbrowser, wie Microsoft IE, Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari 5, Safari für iPad und Android-Browser
  • Unterstützt den Vollbildmodus
  • Intuitive Bedienung 
  • Unterstützt die bekannte Multitouch-Bedienfunktion (z. B. Zoom mit den Fingern)
  • Ermöglicht das Abspielen von Serien (z. B. Ultraschall) 
  • Zugriff auf die dicomPACS®DX-R- oder dicomPACS® Datenbank ohne weitere Zusatzmodule
  • Hohe Ladegeschwindigkeit durch moderne Streaming-Technologie 

Der webbasierte Viewer bietet viele wichtige Funktionalitäten eines professionellen PACS-Viewers

  • Einzeichnung von verschiedensten, mehrfarbigen Annotationen (Pfeile, Texte etc.)
  • Durchführung von Messungen (Strecke, Winkel etc.)
  • Erfassung von Befunden inkl. der Möglichkeit, verschiedene Befundvorlagen zu erstellen
  • Anhängen beliebiger Dokumente
  • Bildvergleich durch Wahl unterschiedlicher Raster
  • Drehen und Spiegeln von Bildern
  • Helligkeit/ Kontrast anpassen
  • Invertieren, Vergrößern/ Verkleinern
  • Vollbildmodus, Bild einpassen
  • PAN (verschieben von Bildern)
  • Scrollen durch Bildserien
  • Cine loop bei Multiframe Serien und CT/MRT
  • Export von Bildern und Dokumenten
  • Druck von Bildern und Dokumenten
  • Produktbroschüre dicomPACS®MobileView - Webbasierter Viewer für stationäre und mobile Endgeräte
    Webbasierter Viewer bietet nahezu browserunabhängig die Betrachtung von Bildmaterial auch außerhalb von Klinik und Praxis auf mobilen Endgräten an

Einsatzmöglichkeiten von dicomPACS®MobileView

dicomPACS®MobileView kann zusätzlich zu bestehenden dicomPACS® Diagnostikmodulen (Befundarbeitsplätze) installiert werden. Dabei ist es unerheblich, ob die dicomPACS®MobileView Software auf einem Netzwerk-PC (reiner Viewing-Arbeitsplatz) oder/und auf einem mobilen Endgerät genutzt wird. Über eine Netzwerkverbindung, z. B. VPN-Zugang eines verwendeten mobilen Endgerätes zum zentralen dicomPACS® System in der Praxis oder Klinik, besteht weltweiter Zugriff auf sämtliches Bildmaterial.

 

Optionale Module und Erweiterungen

ORCA

ORCA - Archivieren und Teilen von medizinischen Daten (Bilder und Dokumente) über das Internet
ORCA  (Oehm und Rehbein Cloud Archiving) ist eine Plattform um medizinische Bilder und Dokumente in einer speziellen, dafür optimierten Cloud zu speichern, zu betrachten und zu teilen. ORCA bietet mit ORCA Archive und ORCA Share zwei attraktive Verwendungsmöglichkeiten.

 

 

OK