/images/menu-icons/produkte/PACS-Logo-farbig.svg dicomPACS® Prothesendokumentationsmodul /images/menu-icons/branchen/Humanmedizin.svg

Präoperative OP-Planung mit dem Prothesendokumentationsmodul

Mit Hilfe des dicomPACS® Prothesendokumentationsmoduls kann eine Operationsplanung bzw. -dokumentation durchgeführt werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Operation mit Prothesenschablonen zu planen. Es  können digitale Schablonen in das Röntgenbild eingeblendet werden sowie vorhandene Folienprothesenschablonen Verwendung finden.

Für eine Operationsplanung bzw. -dokumentation mit Hilfe von digitalisierten Prothesenschablonen ist keine filmidentische Darstellung des Bildes notwendig. Die Prothesenschablone wird einfach aus einem Set von Schablonen ausgewählt und als Annotation im Bild eingeblendet. Neue bzw. noch nicht digitalisierte Prothesenschablonen werden von der Oehm und Rehbein GmbH nachträglich in das Set von Prothesenschablonen übernommen. 

Für eine Planung mit vorhandenen Folienprothesenschablonen (werden von den Herstellern zur Verfügung gestellt) wird eine filmidentische Darstellung des Bildes auf dem Monitor benötigt. Hierbei wird das Bild in gleicher Größe, wie ein entsprechendes analog erstelltes Röntgenbild auf Film, dargestellt. Die bereits vorhandenen Folienprothesenschablonen im jeweiligen Maßstab Ihres Röntgengerätes werden auf den Monitor anstatt auf den Röntgenfilm aufgelegt. Die Prothesenschablone wird mittels einer dicomPACS® Zeichenfunktion auf das Röntgenbild übernommen, gespeichert und ausgedruckt.

 

 

  • Produktbroschüre dicomPACS® in Radiologie und Krankenhaus
    Professionelle digitale Bildverarbeitung für maximale Ansprüche

  • Produktbroschüre Digitales Röntgen mit dicomPACS® in der Teilradiologie
    Ausgereifte High-Tech-Lösung für intelligentes Bildmanagement in der teilradiologischen Praxis

Optionale Module und Erweiterungen des dicomPACS® Basispaketes

PACS Schnittbilder

dicomPACS® Verwaltung und Befundung von Schnittbildern
dicomPACS® beinhaltet alle notwendigen Werkzeuge zur professionellen Befundung von Schnittbildern, z.B. CT oder MRT. Funktionen wie Hanging Protokolle, Cine Loop, manuelles Scrollen durch Serien oder die Visualisierung der jeweils aktuellen und begrenzenden Schnittlinien erlauben ein schnelles und professionelles Arbeiten.

PACS 3D


dicomPACS® Dreidimensionale Diagnose und Therapieplanung für Radiologen
Das Softwarepaket Voxar 3DTM mit seinen hochentwickelten Visualisierungs- und Analysierungstools dient der dreidimensionalen Bildverarbeitung von Volumendaten. Hauptsächliches Einsatzgebiet ist die Verarbeitung von Tomographendaten (Bildstapel) von CT und MRT, aber es kann generell jede Art von Schichtbilddaten verarbeiten.

PACS NUCCA


dicomPACS® Diagnose-Tools für eine optimale chiropraktische Behandlung
Das „Upper Cervical (NUCCA) Chiropractic“-Tool-Set stellt phantastische Möglichkeiten für die genaue Diagnose und Planung der weiterführenden Behandlung bereit. Entsprechend des verwendeten Tools werden nach der manuellen Markierung der gewünschten Punkte automatisiert Mittellinien und -punkte, definierte Kurven und Winkelangaben etc. generiert.

PACS MobileView


dicomPACS®MobileView der webbasierte Viewer für mobile Endgeräte
Der webbasierte Viewer enthält alle notwendigen Basisfunktionen zur Betrachtung und Bearbeitung von Bildern, die nahezu browserunabhängig auf mobilen Endgeräten erfolgen kann. dicomPACS®MobileView bietet Ärzten und Pflegekräften mobile Freiheit an Arbeitsorten in und außerhalb einer Klinik oder Praxis, wobei das radiologische Bildmaterial zu jeder Zeit zur Verfügung steht.

ORCA

ORCA - Archivieren und Teilen von medizinischen Daten (Bilder und Dokumente) über das Internet
ORCA  (Oehm und Rehbein Cloud Archiving) ist eine Plattform um medizinische Bilder und Dokumente in einer speziellen, dafür optimierten Cloud zu speichern, zu betrachten und zu teilen. ORCA bietet mit ORCA Archive und ORCA Share zwei attraktive Verwendungsmöglichkeiten.

 

 

OK